WEIßER JÄGERBORSCHTSCH

mit Majoran, Wildfleisch und Schnittlauch-Öl

Anzahl der Portionen (bei 400ml Portion): 6
Zeit: 50 Minuten
Schwierigkeit: **/***
Preis pro Portion: 4,0 PLN

Einkaufszettel:

500 ml Sauerteigbrühe für weißen Borschtsch von PISKOREK
1.4 l Wasser
2 Karotten
2 Petersilien
1 kleine Sellerie
4 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
1 Bund Schnittlauch
500 g Wildschwein-Gulasch
2 EL Butter
2 EL Öl
ein halbvolles Glas Öl
ein halbvolles Glas Weizenmehl Typ 405
2 Eier
Majoran
Pfeffer
Salz
3 Lorbeerblätter
2-4 Pimentkörner

Zubereitung:

 

1. Schritt
Karotten, Sellerie und Petersilienwurzel waschen, abtrocknen und reiben.

Zwiebeln längs schneiden.

Geriebenes Gemüse mit Zwiebeln in 1 Esslöffel Butter anbraten, dann im Topf mit Wasser bedecken und etwa 30 Minuten lang bei mittlerer Flamme kochen.

2. Schritt
Fleisch von Wildschwein in 2×2 Würfel schneiden, mehlieren und in Butter mit Öl anbraten, dann zum Gemüse hinzugeben.

Alles mit Wasser bedecken und kochen, bis das Fleisch weich wird.
3. Schritt
Aus Eiern, Salz und etwas Wasser Teig mit Pudding-Konsistenz zubereiten.

Salzwasser zum Kochen bringen, dann mit dem Esslöffel (jedes Mal in Salzwasser tauchen) eine Portion Teig nehmen und in siedendes Salzwasser vorsichtig legen.

So zubereitete Klößchen in einer Schüssel kalt abschrecken und abstellen.

4. Schritt
Wenn der Fleisch vom Wildschwein weich ist, die Sauerteigbrühe für weißen Borschtsch von PISKOREK hinzugeben, noch 5 Minuten lang kochen.

5. Schritt
Ein halbvolles Glas Öl bis auf 67-68o C erhitzen, klein geschnittenen Schnittlauch unter ständigem Rühren zugeben und gegen 10 Minuten lang kochen, zum Schluss durchseihen.

6. Schritt
Weißen Borschtsch mit Weizengebäck, Majoran, Schnittlauch-Öl und frisch gemahlenem Pfeffer servieren.

Das Wildfleisch gehört zu einem der gesündesten Fleischsorten. Dazu schmeckt es sehr gut, insbesondere dann, wenn andere es begleitende Geschmacksrichtungen entsprechend komponiert werden. Das Fleisch vom Wildschwein wird meistens zum Gulasch, Bigos oder Frikadellen (Schnitzel, Gehacktes) zugegeben. Mein Vorschlag betrifft einen deftigen Borschtsch, der aus solchen Zutaten besteht, die man überall im Wald finden kann. Die Zartheit des weißen Borschtsch, der Geschmack des Fleisches vom Wildschwein und Majoran garantieren einen unvergesslichen Schmaus für Liebhaber der außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen. Der weiße Jägerborschtsch wird aus besonderem Anlass empfohlen: unbedingt mit knusprigem Gebäck (von Piskorek) oder mit Stampfkartoffeln.

copyright © 2020 Piskorek Dystrybucja Sp. z o.o. Sp. K.