SAUERMEHLSUPPE MIT KRUPIATE-KOHLROULADEN

und Austernpilz

Anzahl der Portionen (bei 400ml Portion): 6
Zeit: 40 Minuten
Schwierigkeit: */***
Preis pro Portion: 3 zł

Einkaufszettel:

250 ml Sauerteigbrühe von PISKOREK
250 ml Gemüsebrühe
50 ml Milch
8 Knoblauchzehen
4 Zwiebeln
2 Porrees
6 große Wirsingblätter
2 EL Butter
2 EL Honig
50 g getrocknete Pilze
200 g geröstete Buchweizengrütze
Geräucherter Paprika
Pfeffer
Salz
5 Pimentkörner

Zubereitung:

 

1. Schritt
Getrocknete Pilze in der Kasserolle mit kochendem Wasser bedecken und kochen, bis sie weich werden.

In der Bratpfanne Butter mit zwei Esslöffeln Wasser erhitzen.

Im breiten Topf mit einem niedrigen Rand Wasser mit Zucker und Salz zum Kochen bringen, um Wirsingblätter zu blanchieren.

2. Schritt
Zwiebeln, Knoblauch und Porrees fein würfeln, in der Butter anbraten. In zwei Teile teilen, einen in eine Schüssel geben, den anderen in der Bratpfanne zurücklassen.

Zum Gemüse in der Bratpfanne Honig, 250 ml Sauerteigbrühe und 250 ml Gemüsebrühe hinzugeben. 10 Minuten lang kochen, bis die Garflüssigkeit reduziert ist.

3. Schritt
Buchweizengrütze 9 Minuten lang in Salzwasser mit 50 ml Milch kochen.

HINWEIS: Buchweizengrütze sollte nur 9 Minuten lang gekocht werden, nach 10 Minuten verliert sie ihre wertvollen Mineralstoffe und Vitamine.

Danach für nächste 5 Minuten mit geschlossenem Deckel abstellen (bis sie ruhig genug weich ist).

4. Schritt
Zur Grütze angebratenes Gemüse und in Streifen geschnittene Pilze hinzugeben.

1 EL Füllung auf die Seite des Kohlblatts mit der dickeren Rippe legen, Rippe über die Füllung legen, beide Nachbarseiten einschlagen, Roulade zur offenen Seite hin aufrollen.

Den Backofen bis 190o C erhitzen.

Kohlrouladen 45 Minuten lang bei 170o C schmoren. Wenn nötig, inzwischen etwas Gemüsebrühe hinzugeben.

5. Schritt
Kohlrouladen auf den Teller legen, mit dicker Sauermehlsuppe übergießen. Je nach Wunsch dicke Sahne hinzugeben und mit gerösteten Zwiebeln bestreuen.

Grützen regierten auf polnischen Tischen bis zum 16. Jahrhundert. Danach wurden sie durch Kartoffeln verdrängt, die damals in Mode waren und leichter angebaut werden konnten. Heute kehren Graupen mit erhobenem Kopf zurück. Sie sind schmackhaft, gesund, können zuerst zubereitet und dann über mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Mit diesem Rezept will ich nicht nur die Vorteile der Graupen unterstreichen. Ich will auch zeigen, dass die Sauerteigbrühe nicht nur eine ausgezeichnete Basis für Suppen ist, aber auch eine Alternative für fette Saucen bedeutet. Obwohl die Idee etwas emotionell wirken kann, glauben Sie, das süßer Honig, saure Mehlsuppe und zarte Sahne, die sich mit Graupen in einer Speise zusammentreffen, eine besondere Geschmacksrichtung entstehen lassen, die Sie lange in Ihrem Gedächtnis behalten.

copyright © 2020 Piskorek Dystrybucja Sp. z o.o. Sp. K.