ROTE-BEETE-CREMESUPPE

mit Ravioli mit Schafskäse

Anzahl der Portionen (bei 400ml Portion): 6
Zeit: 60 Minuten
Schwierigkeit: **/***
Preis pro Portion: 3,30 PLN

Einkaufszettel:

500 ml sauer roter Borschtsch von PISKOREK
1 l Wasser
2 Karotten
1 Petersilie
1 kleine Sellerie
1 kg rote Beten
1 Bund Liebstöckel
Petersiliengrün
4 Knoblauchzehen
5 Zwiebeln
1 kleiner geräucherter Knochen
250 g Mehl
100 ml Wasser
1 Ei
2 EL Butter
Schwarzkümmel
Pfeffer
Salz
2-3 Lorbeerblätter
4 Pimentkörner

Zubereitung:

 

1. Schritt
Gemüse (ausgenommen rote Beten) waschen.

HINWEIS: wenn es nicht nötig ist, das Gemüse zu schälen, davon absehen. Die meisten Vitamine stecken direkt unter der Schale 😉

3 Zwiebeln, Lorbeerblätter und restliches Gemüse mit Liebstöckel und Knochen im Topf mit Wasser bedecken, zum Kochen bringen, danach die Flamme reduzieren.

Gegen 30 Minuten lang kochen, bis Zutaten weich werden.

2. Schritt
Rote Beten waschen, in Alufolie wickeln, in den Backofen tun und 70 Minuten lang bei 175o C backen.

2 restliche Zwiebeln hacken und in Butter mit etwas Salz anbraten.

3. Schritt
Den Teig aus Mehl, Ei, Wasser und Salz kneten. Mit einer Schüssel zudecken und für 30 Minuten abstellen.

Den Teig halbieren, jeden Teil dünn ausrollen.

5 x 5 cm große Quadrate ausschneiden, in die Mitte etwas frischer Schafskäse mit gebratenen Zwiebeln legen. Seiten so verbinden, dass charakteristische Taschen entstehen.

Ravioli 2-3 Minuten lang in Salzwasser kochen, wenn sie bereits auf der Oberfläche schwimmen.

4. Schritt
Gebackene rote Beten schälen (Handschuhe nicht vergessen), schneiden und pürieren, bis eine homogene Masse entsteht, danach auch so, wie mit gekochtem Gemüse vorgehen.

5. Schritt
Zur fertigen Brühe pürierte rote Beten und püriertes Gemüse zugeben. Zum Kochen bringen.

Durchgepressten Knoblauch und sauren Borschtsch zugeben. Nicht kochen, sondern bis auf 90o C erhitzen.

6. Schritt
Die Cremesuppe mit Ravioli mit Schafskäse, einer Prise Schwarzkümmel und reichlich Petersiliengrün servieren.

Jahrhunderte lang konnten rote Beten auf polnischen Tischen getroffen werden. Durch Salate verdrängt, die schneller zubereitet werden, haben sie wieder ihren verdienten Platz in Speisekarten genommen: nicht nur in Restaurants, aber auch als Speisevorschläge in polnischen Häusern.
Rote Beten sind eine ausgezeichnete Beilage für Hauptgerichte. Weil wir aber vor Liebe zu Suppen brennen – bei uns ist ihre Vielfalt am größten – wird roter Borschtsch zweifelsohne zum König unter den Speisen aus roten Beten. Und das unabhängig davon, ob wir Lust auf eine einfache Suppe oder eine dicke herbstliche Cremesuppe haben.

copyright © 2020 Piskorek Dystrybucja Sp. z o.o. Sp. K.